AGB - Grüne Kiste - Lieferservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 16. März 2007

§1 - Bestellungen

(1) Bestellungen und Änderungen von Bestellungen müssen bis spätestens zwei Werktage vor der Auslieferung 09:00 Uhr bei VIA Integration gGmbH, "Grüne Kiste" eingegangen sein.

(2) Lieferunterbrechungen müssen bis spätestens 3 Werktage vor dem vereinbarten Liefertag der VIA Integration gGmbH, "Grüne Kiste" mitgeteilt werden.

§2 - Preise und Zahlungsbedingungen 

(1) Der Mindestbestellwert pro Lieferung beträgt 10,00 EUR.

(2) Sofern es sich um Erzeugnisse aus dem Obst- und Gemüseanbau handelt, können Preis und Menge der gelieferten Produkte jahreszeitlich bedingt variieren. Die gültigen Preis- und Mengenangaben entnehmen Sie bitte Ihrem Lieferschein.

(3) Die Preise verstehen sich ab Betriebssitz der VIA Integration gGmbH inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

(4) Die Verpackung und Lieferung erfolgt ab einem Bestellwert von 30,00 EUR je Lieferung kostenfrei.Für Lieferungen unterhalb eines Bestellwertes von 30,00 EUR erheben wir eine Liefergebühr von 2,50 EUR.Für die Transportbehälter berechnen wir Ihnen ein Pfand von 7,50 EUR / Kiste.Zur Ermittlung der Fälligkeit der Liefergebühr werden alle am Liefertag zugestellten Bestellungen je Lieferstelle zusammengefasst.

(5) Die Bezahlung erfolgt in der auf die Lieferung folgenden Woche per Lastschriftverfahren.

(6) Wenn Sie nach dreiwöchiger Probelieferung auf Dauer die "Grüne Kiste" beziehen möchten, benötigen wir eine Einzugsermächtigung.

(7) Bankrückläufer aus dem Lastschriftverfahren berechnen wir mit 5,00 EUR.

§3 - Gewährleistung 

(1) Für den einwandfreien Zustand der Ware haften wir bis zum vereinbarten bzw. angegebenen Abstellplatz. Gewichtsverluste durch natürlichen Schwund, Lagerung und dergleichen sind nicht auszuschließen und gehen nicht zu unseren Lasten.

(2) Unsere Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die beim Käufer auf unsachgemäße Behandlung, Feuchtigkeit, starke Erwärmung oder sonstige Witterungs- und Temperatureinflüsse entstehen.

(3) Der Besteller hat die gelieferte Ware nach Erhalt auf Schäden und zugesicherte Qualität zu prüfen. Offensichtliche Mängel oder Transportschäden müssen VIA Integration gGmbH, "Grüne Kiste", innerhalb einer Frist von einem Tag nach Lieferung mitgeteilt werden. Im Falle berechtigter Mängel bemühen sich beide Seiten um eine gütliche Einigung, d.h. Gutschrift oder gleichwertiger Ersatz der Ware mit der nächsten Lieferung. Ein Schadenersatz, der über den Wert der für mangelhaft befundenen Ware hinausgeht, ist grundsätzlich ausgeschlossen.

(4) War die Reklamation unberechtigt und der Artikel mangel- und fehlerfrei, behält sich VIA Integration gGmbH, "Grüne Kiste" das Recht vor dem Kunden Versand- und Prüfkosten in Höhe der tatsächlich entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen.

(5). Reklamationen:

Zum 01.01.2016 ist die Richtlinie für die EU-Richtlinie 2013/11/EU sowie die entsprechende Verordnung  (Art. 14 der ODR-Verordnung Nr. 524/2013) über die alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten in Kraft getreten. Ziel dieser Richtlinie ist es, Streitigkeiten zwischen dem Onlineshop-Betreiber und seinen Kunden auch ohne Gerichte und Anwälte beizulegen. Die EU hat hierzu eine Online-Plattform eingerichtet, die auch Beschwerdeformulare in allen Sprachen bereitstellt. Mit dem folgenden Link werden Sie auf diese Plattform weitergeleitet. Bitte beachten Sie, das diese Plattform sich heute, am 20.01.2016 erst im Aufbau befindet.        

Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Wir würden uns jedoch freuen, wenn Sie zuerst die aus Ihrer Sicht entstandenen Probleme mit uns in einem persönlichen Gespräch klären könnten.

§4 - Datenschutz und Geheimhaltung

Sämtliche Kundendaten werden vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im erforderlichen Rahmen der Ausführung der Bestellung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Zusteller bzw. an Banken zur Abrechnung weitergegeben.

§5 - Allgemeine Bestimmungen

(1) Die Vertragspartner vereinbaren hinsichtlich sämtlicher Rechtsbeziehungen aus diesem Vertragsverhältnis, wie auch zukünftiger Verträge, die Anwendung deutschen Rechts.

(2) Als Erfüllungsort für alle beiderseitigen Leistungen aus dem Vertrag wird der Firmensitz der VIA Integration gGmbH vereinbart. Der Gerichtsstand wird am zuständigen Gericht für den Erfüllungsort vereinbart.

(3) Solvatorische Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.